Strategie

Unsere Strategie Aktien Schweiz eignet sich für langfristig orientierte Investoren mit einem Zeithorizont von mindestens 5 Jahren. Sie möchten in den erfolgreichsten schweizerischen Unternehmen investiert sein und sind der Überzeugung, dass durch aktives Management Mehrwert erwirtschaftet werden kann.

Wir sind grundsätzlich voll oder nahezu voll investiert und halten möglichst wenig oder kein Bargeldbestand. Transaktionen halten wir auf dem notwendigen Minimum mit periodischer Überprüfung unserer Positionierung.

Die Strategie ist langfristig orientiert, bewusst aktiv umgesetzt, mit grossen Abweichungen zum Swiss Performance Index und setzt ausdrücklich auf ein relativ verdichtetes Portfolio von 15 bis höchstens 30 Positionen. Wir konzentrieren uns erkennbar auf die unserer Ansicht nach besten Gesellschaften unter den Grundgedanken von Qualität und Wachstumsperspektive. Obwohl die drei Schwergewichte des Schweizer Aktienmarktes zwischen 30% und 50% des Gesamtportfolios absorbieren und die Kernallokation unserer Strategie bilden, sind einige Sektoren und Untersektoren in unserer Strategie nicht vertreten (z.B. Banken). Das kann, muss aber nicht immer so bleiben. Dementsprechend positionieren wir uns mit Überzeugung weitestgehend ohne Berücksichtigung der entsprechenden Indexgewichtungen.

Grundlage der Strategie ist eine Mischung aus quantitativer und klassischer Fundamentalanalyse. Einerseits mit Schwerpunkt auf Large Cap Titel und anderseits mit Fokus auf defensive Sektoren. Small und Mid Cap Titel und Gesellschaften aus den zyklischen Sektoren ergänzen das Portfolio.

Unser Interesse gilt hochwertigen Gesellschaften, die zu den Swiss Champions gehören und zu den Besten in Europa, wenn nicht sogar zu den Besten der Welt zählen. Diese Gesellschaften zeichnen sich langfristig durch gutes Management, eine umsichtige, eher zurückhaltende und konservative Finanzstrategie und komparative Vorteile aus. Sie setzen den Fokus auf die Entwicklung ihrer operativen Geschäftstätigkeit, anstatt aggressiv akquisitorisch und fremdfinanziert zu wachsen. Sie nehmen führende Stellungen in den regionalen oder globalen Märkten ein, bieten selbstredend starke Produkte unter starken Markennamen an und verfügen in der Tendenz über eine oligopolistische oder sogar monopolistische Marktstellung.

Bei unserer Analyse fliessen sowohl qualitative wie auch quantitative Kriterien ein. Gesellschaften, die wir für unsere Strategie berücksichtigen, müssen, im Verhältnis zu unseren Annahmen für die zukünftige Entwicklung der Gesellschaft, relativ attraktiv bewertet sein.

Mit unserer Strategie haben wir für unsere institutionellen Kunden über Jahre hinweg nachhaltig einen nicht zu vernachlässigenden Mehrwert erwirtschaftet. Unser Leistungsausweis überzeugt gleichermassen auf relativer und absoluter Vergleichsbasis.